NEANDER – Jahr 1929

NEANDER – Jahr 1929

Hersteller: Neander Mfg., Dilren-Rólsdorf, Rheinland, Deutschland

Einer der talentiertesten deutschen Konstrukteure - Ernst Neumann-Neander - startete, in einer kleinen Werkstatt in Euskirchen, Produziere deine eigenen Motorräder. Er war ein äußerst hartnäckiger Mann, genial, und er näherte sich einzelnen Konstruktionen auf unkonventionelle Weise. Die Rahmen seiner Motorräder waren von größtem Interesse, aus rechteckigen Rohren aus gepresstem Stahl und Duraluminium. In diesem Rahmen installierte er zunächst Villiers leichte Zweitaktmotoren mit Hubraum 122 cm3 i 172 cm3. Von 1927 Das Jahr verwendete den gleichen Rahmen für alle Modelle mit Motoren von 346 cm3 tun 996 cm3 (Firma JAP, Kuchen i MAG).

Die Abbildung zeigt das Modell z 1929 Jahr, mit einem in Längsrichtung angeordneten V-Typ-MAG-Zweizylindermotor, einer Kapazität 996 cm3. Der Motor war in einem gepressten Rahmen montiert, deren Elemente nicht emailliert waren, aber Cadmium, das gab dem Fahrrad seine unverwechselbare Farbe. Die Innovation von Neander zeigte sich auch in der Form und Methode der Harmonisierung des Kraftstofftanks mit dem nicht traditionellen Sattel, anatomisch geformt. Die Basis des Sattels war ein gepresstes Blechelement, gefüttert mit einem Lederluftkissen. Das Design der Vordergabel war interessant. Es war ein Stahlstempelement, auf kurzen Blattfedern gefedert, beidseitig angeordnet, entlang seiner Achse.

Das Unternehmen hat eine Zusammenarbeit mit der Firma Allright in Köln am Rhein und in 1927 Sie zog nach Duren-Rólsdorf im Rheinland. Erfolgreiche Neanderrahmen wurden ebenfalls in Lizenz von Opel hergestellt und mit eigenen Hubraummotoren ausgestattet 494 cm3. Ernest Neander gab die Produktion seiner eigenen Motorräder in auf 1929 Jahr. In späteren Jahren war er auf Wunsch einzelner Motorrad- und Automobilhersteller am Bau verschiedener Fahrzeuge beteiligt.

Die Unkonventionalität seiner Designlösungen und die damit verbundenen hohen Produktionskosten ermöglichten es ihm nie, die Produktion zu steigern und größere Motorradfirmen zu gründen.. Er starb in den frühen 1950er Jahren, aber das Konzept: Das Design von Neander ist zu einem Synonym für Originalität und Funktionalität bei Motorradfans geworden.